Ticket 23.09.21 Auftakt: „Alte Saaten“

15:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Feinkunsthaus

Binkel – eine 3000 Jahre alte Brotweizenart aus der Gattung Triciticum.

Binkel wird heute kaum noch angebaut.
Warum besteht dann Interesse mit alten Saaten zu arbeiten und welche Vorteile haben sie?
Ein Vortrag und Austausch mit Ullrich Schulze von der Landwirtschaftskammer NRW und
Simon Hoberg, Inhaber der Herr von Myra Brotmanufaktur, Soest.

Danach „Come together“, mit Friedensreiter Bräu, Binkel Brot von Hoberg und Köstlichkeiten vom Monolith Grill, mit Elena Schöley und Team.

Wichtige Information zum Kauf:

Es werden keine gesonderten Eintrittskarten versendet! Ihre Rechnung gilt als Eintrittskarte für das jeweilige Event! Nach dem Kauf des Tickets, wird Ihnen eine Rechnung per E-Mail zugstellt. Bitte drucken Sie Ihre Rechnung nach Erhalt aus und zeigen sie am Veranstaltungstag vor.
 

55,00 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Selbstabholung)
  • Sofort verfügbar

Donnerstag 23.09.2021 | 15-17 Uhr |  Auftakt „Alte Saaten“

Simon Hoberg

Simon Hoberg betreibt die Brotmanufaktur
„Herr von Myra“ mit Herzblut.
Industrieteig kommt ihm nicht zwischen die
Finger.

Ullrich Schulze

Ullrich Schulze widmet sich seit Jahren und
mit Leidenschaft dem Thema „Alte Saaten“.
Baut Versuchsfelder an und hält Seminare
über vergessene Saaten.